Es geht hier um göttliche Liebe die sich in Geschwisterliebe zeigt und wer noch immer mit Hölle und Strafe droht, dem sei mehr Liebe gewünscht, mehr Segen.

 

Nur mit gegenseitiger und sich selbst gegenüber praktizierter Liebe und Annahme (Matth 22:39) können destruktive, lebensfeindliche Ängste überwunden werden.

Es geht dabei nicht um eine völlige Beseitigung der Angst, denn sie gehört zum Menschsein und hat eine wichtige, lebenserhaltende Funktion. So sie nicht pathologisch wird. Vor Sterben und Tod ist eine Urangst.

 

Zwar kann Liebe, „stark wie der Tod“ (HL 8: 6) sein, doch stärker als der Tod ist sie nicht. Niemand kann vollkommen lieben. Das kann nur, wer die Liebe selbst ist. „Gott ist die Liebe.“ (1.Joh 4:16)

 

In der Auferweckung Jesu Christi von den Toten zeigt sich diese völlige Liebe. Diese Liebe ist der Beginn der Überwindung des Todes und der Angst davor.

 

Aufstehen .... Auferstehen.

 

Wir auferstehen, wo Gerechtigkeit und Wahrheit gesucht, geglaubt, geliebt, gehofft wird, an jedem Ort und zu jeder Zeit..... beim Zeitungslesen und Kaffetrinken, in unseren Aufgaben, in unserem Umgang mit uns selbst und der Welt um uns.

 

Das tägliche Aufstehen lebt von der Retrospektion, dem Rückblick auf die eine Auferstehung Jesu Christi von den Toten.

Ich kann leben, weil ich leben werde.

Tag für Tag können wir an beiden Osterereignissen teilhaben.

 

 

 

It is about divine love which shows itself in sibling love and those who still threatens with hell and punishment, to whom more love is desired, more blessings.

Only with reciprocal and self-practiced love and acceptance (Matth 22:39) can destructive, life-hostile fears be overcomed.

 

It is not a complete elimination of fear, because it belongs to the human being and has an important life-preserving function. As long as it is not pathological. But fear before dying and death is a primeval fear.

 

It is true that love can be "strong as death" (HL 8: 6), but it is not stronger than death. No one can love completely. Only the one who is the love Himself. "God is love." (1 John 4:16)

 

In the resurrection of Jesus Christ from the dead, this complete love manifests itself. This love is the beginning of overcoming death and the fear of it.

 

Rise up, rise again.

 

We rise, where justice and truth are sought, believed, loved, hoped. ,In any place and at any time ..... in newspaper reading and drinking, in our tasks, in our dealings with ourselves and the world around us.

 

The daily rising up lives from the retrospection of the resurrection of Jesus Christ from the dead.

I can live because I will live.

Day by day we can participate in both Easter events.